Unser neuer Bürgermeister pflanzt seinen 1. Baum für Holzmaden

Martin Luther hat vor langer Zeit gesagt: ‚wenn ich wüsste dass morgen die Welt unterginge würde ich heute noch einen Apfelbaum pflanzen‘.  Trotz der Situation durch Coronna hoffen wir dass dies nicht der Grund ist, warum unser neuer Bürgermeister Schepp einen Apfelbaum auf die Obstbaumwiese der Gemeinde gepflanzt hat. Herzlichen Dank für die Bereitschaft und Arbeitskraft von Herrn Florian Schepp, dass er so tatkräftig an die Sache gegangen ist und die Situation erkannt hat dass wir alle in der Pflicht sind unsere Wiesenobstbäume zu erhalten und durch  junge Bäume für den Erhalt unserer Streuobstkultur nachzupflanzen. Wir pflanzten einen ‚Maunzen‘ Apfelbaum – die Früchte dieser Sorte erreichen ihre Baumreife ab Mitte bis Ende September und können als Mostapfel und Back- und Kochapfel verwendet werden, nicht jedoch als Tafelapfel. Prinzipiell bis Februar haltbar, werden die Früchte jedoch meist direkt nach der Ernte verwertet, sind sie doch wegen des sehr hohen Zucker- und Säuregehalts begehrtes Saft- und Mostobst.
Freuen wir uns auf die erste Ernte von diesem Apfelbaum und dass Herr Schepp seine Arbeit auf dem Rathaus auch so gut macht wie beim pflanzen dieses Obstbaumes.

Archive

Neueste Beiträge